Über mich


Liebe Leser/innen,

 

Weil mich viele fragen 'Wie hat eigentlich alles angefangen' oder 'Wie lange singst du schon?' und man eigentlich nie Zeit hat alles zu erzählen, möchte ich Euch jetzt gerne zeigen, wie meine musikalische Laufbahn verlaufen ist. Denn vorallem ist es mir wichtig, dass die Leute, für die ich Musik mache, auch mehr über mich erfahren können!

 

Ausprobiert habe ich mich schon in mehreren Musikrichtungen: Folk, Jazz, Hip Hop und Deep House, bin meinem Indie Pop aber trotzdem treu geblieben - Schaut selbst! 

 


Der Anfang

Alles hat  in der Esseler Grundschule in Recklinghausen im Jahr 2002 angefangen.

Schon ab der 1. Klasse konnte man in einen Chor eintreten! Ist euch der Musiktreck Essel bekannt? Mit ihm sammelte ich meine ersten musikalischen Erfahrungen und war bei vielen Auftritten dabei. Unter Leitung von Heide und Dieter Scholz lernte ich Texte auswendig, dynamisches Singen, die Bedeutung von Bühnenpräsenz und sogar die 2. Stimme!

 

Nachdem ich wirklich einige Jahre mit dem Chor genossen habe und sich dieser leider 2007 auflöste, begann ich weiterhin Rolf Zuckowski Lieder zu singen, aber mich auch mit englischen Liedern zu beschäftigen. Ich filmte mich beim Singen und träumte davon irgendwann 'groß rauszukommen'. 

2008 begann ich Keyboard zu lernen an der Musikschule Recklinghausen. 

 


2009 - Jetzt geht's auf die Bühne!

Irgendwann, genauer gesagt 2009, traute ich mich auf die Bühne - alleine. Ungewohnt, weil ich es nur kannte mit 60 anderen Stimmen hinter mir zu singen. Aber ich traute mich - mit Herzklopfen, nassen Händen und zittriger Stimme - ins Scheinwerferlicht der Supertalentshow in Recklinghausen (diese wird jedes Jahr vom KiJuPa organisiert).

Ich schaffte es bis ins Finale, was mir wirklich ein riesen großes Stück Selbstvertrauen gab! 


2010 - Ein Jahr voller neuer Bekanntschaften

Nach dem Finale der Supertalentshow in Recklinghausen, wurde ein selbstgeschriebenes Musical mit allen Finalisten der Talentshow organisiert. Wir nannten es 'What ?!?..' und führten es nach einem Jahr gemeinsamer Arbeit, 2010 im Ruhrfestspielhaus auf. 

In diesem Jahr lernte ich an Selbstvertrauen, Gruppenzusammenhalt und Spontanität dazu und gewann gleichzeitig noch einen sehr guten Freund – Thomas Morawietz, der mich zum Gitarrenspielen inspiriert hat. 

Denn nach dem Musical, lernte ich fleißig Gitarre bis ich mich selbst begleiten konnte und trat zum ersten Mal auf dem Hof Wessels 2010 zusammen mit Thomas auf. Der Hof Wessels hat sich in den Jahren für mich wie ein zu Hause entwickelt, den ich immer wieder gerne mit meiner Musik beglücken konnte. 

Das ganze Jahr über beschäftigte ich mich mit meiner Gitarre, lernte viele Lieder, komponierte sogar mit einfachen Melodien eigene Songs und begann mich in der Musik immer ein Stückchen mehr zu finden.

Auch eröffnete ich meinen eigenen Youtube-Channel und versuchte mich immer weiter zu verbessern.

Zwischendurch begann ich eine Zusammenarbeit mit dem Rapper MK (Manuel Krusenbaum) aus Recklinghausen, wodurch ich in eine neue Musikrichtung - deutscher Rap / Hip Hop - eintauchen konnte.

Nun erfuhr ich also auch, wie es sich in einem selbst zusammengebastelten Tonstudio anfühlt und wie sich meine Stimme 'richtig' aufgenommen anhört.


2011 - Neuer Versuch bei der Supertalentshow

Bei kleinen Auftritten wie auf dem Hof Wessels auf dem Frühlingsfest 2011 und auch bei dem Zirkusprojekt vom Zirkus Confetti, testete ich meine Bühnenpräsenz und die Reaktion der ZuschauerInnen - lief eigentlich ganz gut!

Weil ich also nun selbstsicherer mit meiner Musik und meiner Stimme umgehen konnte, wollte ich es nochmal 2011 bei der Supertalentshow aus Recklinghausen probieren!

Wieder einmal schaffte ich es bis ins Finale, trat in der Vest Arena auf mit der Unterstützung von Thomas Gitarre und Stimme und genoss den Auftritt und das Publikum.

Trotzdem gewann ich nicht, was mich nicht davon abhielt weiter zu machen! 


2012 - Zusammentreffen von 'Marie und Paul'

Die nächsten großen Auftritte waren 2012 bei Fête De La Musique und dem Abigottesdienst des Marie-Curie-Gymnasiums in Recklinghausen. Danach wartete eine wichtige Bekanntschaft auf mich – Pianist, Paul Börsting! 
Wir spielten gemeinsam auf der Abschiedsfeier von unserem gemeinsamen Schulleiter und harmonierten so gut, dass wir begannen gemeinsam Straßenmusik zu machen. Wir improvisierten gemeinsam oder spielten Coverversionen in unserem eigenen Stil. Die Reaktionen der Fußgänger war äußerst positiv, so dass wir für einige Auftritte in Recklinghausen und Hattingen gebucht wurden. Wir nannten uns "Marie und Paul"! 

Aber auch Solo ging es weiter mit Konzerten. Ich spielte beim Jugendpreis, Mädchengesundheitstag und den Frauenkulturtagen im Glashaus Herten. Ich probierte mich im Café Blond aus, in dem ich auf Patrick Wörner stoß. Wir arbeiteten eine Zeit an Aufnahmen eigenkomponierter Stücke zusammen, bei denen mich Patrick mit seiner Gitarre und Stimme begleitete. Die Kompositionen hatten Jazz-Einflüsse, die mir Abwechslung boten. 


2013 - Abschied 'Marie und Paul' für 1 Jahr

Das Jahr 2013 begann. Das Programm wurde immer weiter vervollständigt und verbessert..

Es folgten kleine Wohnzimmerkonzerte, Auftritte auf dem Hof Wessels (wie gewohnt), aber vorallem mit viel schönen Erfahrungen verbunden: das Hattinger Altstadtfest und der Auftritt bei der Dietrich Grönemeyer Stiftung in Düsseldorf im Frühling 2013.

Nach knapp einem Jahr Zusammenarbeit mit Paul, wurde nun aus dem Duo wieder ein Solo.

Aufgrund eines sozialen Auslandsjahr in Indien, ist Paul im August 2013 abgereist.

Unser wohl größter gemeinsamer Auftritt war auf dem Abiball des MCG's vor mehreren hundert Leuten, in der Europahalle in Castrop-Rauxel. Ein schöner Abschluss für das gemeinsam erlebte musikalische Jahr.


2014 - Auf in die Freiheit

Im Jahr 2014 hatte ich einige Auftritte in Recklinghausen & Hattingen habe aber auch zwischendurch alleine Straßenmusik gemacht. Hochzeiten und Auftritte im Residenz Hotel waren auch dabei. 

 

Im Mai komponierte ich viel neues und habe auch wieder eine Zusammenarbeit mit Manuel Krusenbaum (den ich schon "2010" erwähnte) angefangen. Manuel bildete zusammen mit Rafael Freitag das Duo "Freitag & Krusenbaum. Ich begleitete die Beiden in Refrains und veröffentliche mehrere Cover auf Youtube mit ihnen. 

 

Im Oktober 2014 ging es dann nach Neuseeland für 8 Monate. Meine ganze Neuseelandreise habe ich in einem Auslandstagebuch dokumentiert, das ihr auch hier auf meiner Seite finden könnt! 


2015-2017 – mehr, mehr, mehr!

Nachdem ich im Juni 2015 wieder von meinem Auslandsjahr zurückgekommen bin, ging alles ganz schnell weiter. 
Ich schrieb so viele Songs in Neuseeland, dass ich ein 45 minütiges Set auf die Beine stellen konnte. 

So kam eins nach dem anderen. Zunächst begann ich mein Kulturpädagogik Studium an der Hochschule Niederrhein und zog nach Mönchengladbach. Das hielt mich natürlich nicht davon ab, weiterhin im Ruhrgebiet Konzerte zu spielen! 
Mein erstes Konzert, mit meinen eigenen Songs gab ich bei der Kurfürstenkunst in Recklinghausen in einem kleinen Hinterhof. 
Ich spielte weitere Konzerte gemeinsam mit den Muddy Echoes aus Gelsenkirchen, machte beim Sparkassen-Clubraum Contest 2015/16 und 2016/17 mit und war deswegen auf einigen Sparkassen Veranstaltungen auch als Singer/Songwriterin vertreten. Ich machte beim MarLeo Förderpreis 2016 mit und bespielte im Finale mit dem Marler Blasorchester den 2. Platz. 
Ich fing an meine eigene Künstlerseite auf Facebook zu gestalten, begann mit Patrick Wörner professionelle Aufnahmen zu machen, um meine erste Single zu veröffentlichen. Ich machte bei Singer/Songwriter-Slams, Open Stages und Hutkonzerten mit. Mein erstes Musikvideo veröffentlichte ich im April 2016 mit dem Song "In The Woods". 
Ich spielte auf den verschiedensten Veranstaltung, 2016 auf dem Hum Festival in Köln, 2017 auf dem SSBO in Oer-Erkenschwick und dem Open Flair in Eschwege. Es geht weiter und weiter. Weitere Beiträge zu meinen Konzerten, könnt ihr auf meinem Blog oder meiner Facebookseite sehen! 

 

Im Jahr 2016 durfte ich insgesamt 50 Konzerte im Ruhrgebiet, am Niederrhein, Münster und Köln spielen!

 

Im Juli 2017 veröffentlichte ich mit dem DJ Fejká den Song „Ghostlight", welcher bereits 350,000 Klicks auf Spotify erreicht hat!